5 Tipps: erhöhe den Anteil von Obst und Gemüse im Essen

5 Tipps wie du mehr Obst und Gemüse in deinen Alltag integrierst

5 Tipps: erhöhe den Anteil von Obst und Gemüse im Essen

Obst und Gemüse sollten wir tagtäglich zu uns nehmen. Denn sie liefern besonders viele Nährstoffe, die unsere Zellen als Brennstoff, sozusagen, für die Energiegewinnung benötigt. Hast du dir schon darüber Gedanken gemacht, ob du genügend Nährstoffe über Nahrung zu dir nimmst? Denn oft kann nämlich genau das Gegenteil der Fall sein. Das kann an unterschiedlichen Gründen liegen:

  • Wir entscheiden wir uns beim Einkaufen für die schlechten Nahrungsmittel. Das wären Fertigprodukte, Süßigkeiten oder Erfrischungsgetränke.
  • Ein weiterer Grund kann ein Problem mit dem Verdauungstrakt sein. Verdauung fängt schon im Mund an. Wir sollten unsere Nahrung richtig kauen, solange bis eine breiige Substanz vorhanden ist und dann erst runter schlucken. Schlecht gekaute Lebensmittel gelangen unverdaut in den Darm und werden letztendlich unverdaut wieder ausgeschieden. Man kann buchstäblich sagen, alles an Vitaminen und wichtigen Mineralstoffen landet in der Toilette, anstelle im Körper zu verbleiben. Vielleicht besteht aber auch eine Störung im Verdauungssystem, die die Nährstoffaufnahme verhindert.
  • Es gibt aber auch Dinge auf die wir keinen Einfluss haben. Das können nährstoffarme Böden sein, auf denen das Gemüse und Obst wachsen. Oder beispielsweise durch lange Transportwege.

Wie viel Obst und Gemüse ist täglich erlaubt?

Es ist unbedingt wichtig, dass wir auf unsere tägliche Menge an Gemüse und Obst kommen. Aber was ist die richtige Menge? Optimal ist eine tägliche Gemüseportion von 500 Gramm. Mehr geht natürlich auch, denn Gemüse kann man nicht überdosieren. Mehr als 500 Gramm bringt nur keinen wirklichen Nutzen für den Körper. Denn das schlägt sich dann auf das Konto Ballaststoffe und pflanzliche Eiweiße nieder.

Vom Obst sollten wir nicht so viel essen. Genau genommen 250 Gramm. Unsere tägliche Obstportion sollte in einer Handfläche Platz finden.

Wie schaffe ich es mehr Obst und Gemüse zu essen?

Möglicherweise haben sich im Laufe der Jahre schlechte Essgewohnheiten in unserem Leben so weit manifestiert, dass es uns schwer fällt gesunde Nahrung in unserer Leben zu integrieren. Vielleicht sind es zu viele Fertigprodukte oder Süßigkeiten, wie schon oben erwähnt, die in unserem Einkaufskorb landen. Oder die schnelle Currywurst mit Pommes, wenn es mal ganz schnell gehen muss. Isst man von all den Lebensmitteln auf Dauer zu viel, dann kostet es unseren Körper auf Dauer nur Energie diese Lebensmittel zu verarbeiten. Wir werden schlapp, erschöpft und dauermüde.

Möchtest du mehr Obst und Gemüse in deinen Alltag integrieren, dann möchte ich dir mit diesen 5 Tipps helfen.

Obst zum Frühstück

Wie wäre es, wenn du schon morgens mit einem gesunden und vitaminreichen Frühstück in den Tag startest. Das kann zum Beispiel eine (vegane) Joghurt Bowl mit Früchten und Nüssen sein. Rühre gerne 1 EL Leinöl unter den Joghurt. Eine andere Variante wäre ein köstliches Porridge mit Früchten. Zwei Möglichkeiten, um energiereich in den Tag zu starten.

Obst und Gemüse zum Trinken

Ein Smoothie oder gepresste Obst und Gemüsesäfte geben dir die Möglichkeit jede Menge Nährstoffe in deinen Körper aufzunehmen. Du kannst Obst und Gemüse getrennt als Smoothie trinken oder beides miteinander mischen. Ein Smoothie eignet sich perfekt als Frühstück. Damit er auch lange satt hält kannst du folgende Zutaten noch hineingeben: Avocado, (veganer) Joghurt, Haferflocken, Dinkelflocken.

Gemüse als Snack

Für den Snack für zwischendurch eignen sich Gemüsesticks perfekt. Das können Karotten, Paprika, Kirschtomaten oder Gurke sein, die man sich einfach in Streifen schneidet. Dazu ein leckerer Dip, wie Hummus oder Kräuterquark. Köstlich und sehr gesund!

Zu jeder Mahlzeit eine Portion Gemüse

Achte darauf, zu jeder Mahlzeit den Teller mit reichlich Gemüse zu füllen. Wobei Kartoffeln hier eine extra Kategorie bekommen, da sie viele Kohlenhydrate enthalten und nur maximal 100 Gramm auf dem Teller landen sollten. Perfekt eignet sich Ofengemüse. Das kannst du richtig bunt gestalten und nimmst dadurch eine Vielzahl an wertvollen Nährstoffen auf.

Je mehr Farbe desto besser

Je mehr verschiedenartige Gemüsesorten auf dem Teller, desto größer ist die Nährstoffdichte. Denn eine bunte Mischung an Gemüse enthält viele verschiedene Antioxidantien, die jedes Gemüse in unterschiedlicher Konzentration mitbringt. Auf diese Art sind wir optimal mit Nährstoffen versorgt.

In diesen Gerichten steckt jede Menge Gemüse. Lasse dich inspirieren!

Kommentar verfassen

Cookie Consent mit Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: